Warum es das Bild des Jahres doch gibt

In letzter Zeit habe ich auf verschiedenen Blogs Artikel gelesen,  in denen es darum geht, das beste Bild aus dem Jahr 2013 zu präsentieren. In meinem „Jahresrückblick“ habe ich bereits geschrieben, dass es von mir kein Bild des Jahres gibt. Aber nachdem ich immer mehr Bilder des Jahres gesehen habe, dachte ich mir, verdammt das kann doch nicht wahr sein, es muss doch auch ein Bild des Jahres von geben. Also habe ich meine Bilder durchschaut und gegrübelt und dachte mir, dass es das Bild des Jahres in der Tat nicht gibt. Es ist viel mehr die Story, das Erlebnis, dass hinter dem Bild des Jahres steckt. Nachdem ich unter diesem Gesichtspunkt meine Bilder betrachtet habe, wurde ich dann auch schnell fündig.

island_8989_02

Ich bin gerade in Island angekommen, nach einer anstrengenden Reise hatte ich einfach nur Hunger und waren ziemlich müde. Ein kurzer Blick ins Internet zeigte, dass der KP Index auf 7 anstieg. Es ging alles sehr schnell, die Fototasche wurde geschnappt und mit dem Auto ging es erstmal aus der Stadt heraus. Nachdem man also weit weg genug war, sah man hin und wieder auch Sterne, aber von Polarlichtern keine Spur. Eigentlich wollte ich schon wieder zurück, weil ich noch immer recht müde und hungrig war, aber dann sah ich im Himmel so eine Art Wolke, die jedoch zwei mehr oder weniger gerade Linien hatte. Aber möglicherweise habe ich mir das auch nur eingebildet und ich sah schon Polarlichter wo es gar keine gab?! Ok, eine Testaufnahme musste herhalten und in der Tat, die Aufnahme zeigte einen leicht grünen Himmel. Also wurden dann noch mehr Bilder gemacht, naja und da ich zum einen nicht wusste wo ich mich gerade befand und zum anderen man in der Nacht von der Landschaft nichts sah, musste das Auto als Motiv herhalten.

Um es kurz zu machen, die es ist einfach faszinierend zum einen sieht man so viele Sterne und zum anderen schaut man auf das Kameradisplay und sieht einfach überall Polarlichter, die man mit bloßem Auge nicht sieht. Es ist einfach unbeschreiblich und wunderbar, mal will einfach nur fotografieren und das ganze festhalten. Übrigens ab dem Moment waren auch Müdigkeit und Hunger einfach nur vergessen ;)

Stichwörter: Polarlichter, Island, Nordlicht, Bild des Jahres, 2013, Reise, Blog

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.