Buchvorstellung: Langzeitbelichtung von Ronny Behnert

In der Fotografenszene ist Ronny Behnert alias Håggard Photography längst ein gestandener Fotograf. Zahlreiche Preise hat er bereits gewonnen und seit einigen Wochen ist nun sein Buch „Langzeitbelichtung: Für bessere Fotos von Anfang an!* erschienen. Ich sag euch, das Buch ist ein absolutes Sahnestück und weil ich es so geil finde, muss ich einfach ein paar Worte dazu schreiben.

~

Ich glaube im Jahr 2011 bin ich erstmals auf die Arbeiten von Ronny gestoßen und fand diese damals schon sehr inspirierend, weil die Aufnahmen einfach anders waren – anders als das,  was man zu dieser Zeit sonst so sah. Jedenfalls beobachte ich Ronny’s Arbeiten seit dieser Zeit und als dann sein Buch auf den Markt kam, musste ich einfach zuschlagen. In 278 Seiten erzählt Ronny alles was man über Langzeitbelichtungen wissen muss. Das Buch ist in 13 Kapitel aufgeteilt und es ließt sich wahnsinnig gut – wirklich sehr gut, an einem Abend habe ich das halbe Buch bereits durchgeackert. Immer wieder hatte ich in meinem Kopf eine Art „Ach wie geil ist das denn, jetzt kapiere ich wie das geht“ Moment. Es ist wirklich sehr einfach geschrieben und absolut verständlich. Das Buch ist daher sowohl für Anfänger oder auch für Fortgeschrittene absolut geeignet. Von seinen Tipps kann einfach jeder profitieren.

Was ich total super finde, das dass Buch mit dem Thema direkt einsteigt. Was sind Langzeitbelichtungen und warum ist das so reizvoll? Wann erstellt man am besten Langzeitbelichtungen? Warum wähle ich manchmal kurze und manchmal lange Belichtungen aus? All diese Fragen werden zum Einstieg beantwortet und immer beispielhaft erklärt. Auch werden Vergleiche gegenübergestellt, um zu verdeutlichen, welche Belichtungszeit stimmungsvoller wirkt. Insgesamt gibt es im Buch sehr viele Vergleiche, für den Leser ist das natürlich super, denn so versteht man das geschriebene noch besser. Es gibt auch sehr viele Aufnahmen in dem deutlich wird, wie man ein Foto am besten nicht macht. Das macht den Autor nur noch sympathischer und zeigt, dass das Thema ein Lernprozess ist und noch kein Meister vom Himmel gefallen ist.

Ich finde es immer wieder interessant, wie Ronny aus dem Nähkästchen plaudert und zahlreiche Informationen preisgibt. Ich kenne so einige, die nicht preisgeben wollen, wie und mit was sie da Arbeiten. Aber bei Ronny ist das anders. Über das ganze Buch hinweg, gibt er zahlreiche Tipps und Tricks wie er mit der Situation umgeht. Dazu geht er wirklich bis ins letzte Detail. Ein kleines Beispiel: Ronny erklärt im Buch ganz genau wie das mit vorbeifahrenden Autos funktioniert, welche Belichtungszeit man benötigt oder wann man den Auslöseknopf drückt. Als Tipp verrät er noch, dass die Farbe des Auto’s ebenfalls sehr wichtig ist. Statt es auf dieser Information zu beruhen, erklärt Ronny das helle Farben besser geeignet sind als dunkle.

Weitere Kapitel beschäftigen sich mit der Motivwahl, wie man Motive erkennt und mit ihnen umgeht. Außerdem erklärt er sein Vorgehen vor Ort und immer wieder zeigt Ronny ganz viele Beispiele und erklärt diese sehr gewissenhaft und verständlich. Das Kapitel zur Komposition und Gestaltung finde ich äußerst spannend und hat mir an manchen Stellen die Augen geöffnet. Die Tipps werde ich sicherlich aufnehmen und versuchen umzusetzen. Aber auch die Bildbearbeitung gerät nicht zu kurz. Hier muss ich Ronny auch ein sehr großes Kompliment aussprechen. An mehreren Beispielen erklärt der Autor die einzelnen Schritte der Bildbearbeitung. In geballten 13 Seiten wird sehr ausführlich etwas zur Bearbeitung einer Farbaufnahme erzählt. In weiteren 30 Seiten erklärt Ronny seinen Workflow seiner s/w Aufnahmen.

~

Um es kurz zusammen zu fassen, das Buch ist einfach ein must have für jeden der Bock auf Langzeitbelichtungen hat. In dem Buch sind wirklich alle Informationen vereint, vom Kamera Equipment, bis zur Motivwahl, der Gestaltung der Motive und deren Bearbeitung. Ich sag euch, da schlägt das Fotografenherz höher! In meinen Augen ist Ronny der absolute Gott in Sachen Langzeitbelichtung, er hat es wirklich drauf und seinen Erfolg hat er sich auch verdient. Ich ziehe meinen Hut vor seinen Aufnahmen und seinen Informationen, die er der Welt preisgibt, das ist nicht selbstverständlich. Kauft euch das Buch, es ist sein Geld Wert und lernt von einem bodenständigen und hilfsbereiten Fotografen.

P.S. Und falls es unter meinen Lesern jemand gibt der das Buch schon hat, erzählt doch mal, wie findet ihr das Buch?

buch_langzeitbelichtung-6

buch_langzeitbelichtung-5

buch_langzeitbelichtung-4

buch_langzeitbelichtung-3

buch_langzeitbelichtung-2

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Du darüber etwas kaufst, erhälte ich eine kleine Provision.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] » kennt ihr meine Rezension zum Buch Langzeitbelichtung von Ronny Behnert […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar zu Januar 2016 | hiacynta jelen | photography Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.