Buchvorstellung: Profibuch Photoshop von Calle Hackenberg

photoshopbuch

Ich habe bereits hier darüber geschrieben, dass fotografr 10 Bücher verlost. Nun, ich gehöre zu den glücklichen, die eines dieser Bücher gewonnen haben. Ich freue mich wirklich sehr und möchte mich an dieser Stelle nochmal recht herzlich bei Michael bedanken. Wie es der Zufall auch so will, habe ich auch genau das Buch gewonnen, was ich mir gewünscht habe, nämlich das Profibuch Photoshop von Calle Hackenberg. Michael von fotografr hat bereits eine kleine Rezession über das Buch geschrieben, die man hier nachlesen kann.

Insgesamt handelt es sich wirklich um ein sehr hochwertiges Buch, besonders schön finde ich, dass das Buch gebunden ist, so Schlabberbücher finde ich wirklich grausam. Nun gut, gleich beim ersten durchblättern ist mir aufgefallen, das Buch ist eindeutig etwas für Leute die schon eine gewisse Erfahrung mit Photoshop haben. Für Leute die sich mit Photoshop oder Bildbearbeitung nicht so gut auskennen, die sind mit einem anderen Buch sicherlich auf der sicheren Seite. Aber warum braucht man nun als Fortgeschrittener ein Buch in dem einem das Schärfen erklärt wird? Ganz einfach, Calle verwendet da etwas andere Methoden um zum Ziel zu gelangen, teilweise sind diese sogar aufwändiger, aber das Endergebnis zählt schließlich und das kann sich definitiv sehen lassen. Kurz gesagt, Calle weiß ganz genau was er da tut.

Das Buch ist im übrigen in mehere Teile aufgegliedert, zunächst das übliche theoretische Gerede bzgl. Farben und Tonwerte. Bei was ich jedoch richtig gestaunt habe, war die Einrichtung eines eigenen Workflows, d.h. man kann sich problemlos Panels erstellen mit allen Werkzeugen, Aktionen usw. die man häufiger benötigt, das finde ich mal richtig super! Das nächste Kapitel widmet sich der Bildoptimierung in Camera Raw. Hier wird auf nahezu jeden Regler eingegangen und erklärt welcher sich für was eignet.

Die weiteren Kapitel beschäftigen sich mit der korrekten Schärfe über Mikro- und Makrokontraste bis hin zu manuelle HDR’s. Anschließend folgt ein großes Kapitel über Beauty Retusche, für mich ist das sicherlich weniger relevant, aber dennoch ganz nett anzusehen. Ich hingegen beschäftige mich da eher mit Farblooks und dementsprechend habe ich mich mit dem Kapitel besonders beschäftigt. Es werden schon einige sehr interessante Bearbeitungsschritte erläutert, die ich teilweise auch schon angewendet habe und ich auch sicherlich weiter verfeinern werde.

Insgesamt ist das Buch wirklich gelungen, man beachte auch schließlich das Alter des Autors, daher bin ich auch wirklich sehr sehr gespannt was uns in den nächsten Jahren so erwartet!

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] habe ich mich in Sachen Bildbearbeitung etwas weiter gebildet, ein guten Einstieg darin macht das Profibuch Photoshop von Calle Hackenberg, welches ich bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Im März hingegen neigte sich die – ich […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.