Februar 2013

Retrospektiv
Ich hatte bereits in meinem letzten monthly review angekündigt, dass der Februar wohl etwas zu kurz kommt. Neben dem ganzen Lernstress habe ich mich aber dennoch ein wenig im Netz umgeschaut und habe, dass ein oder andere blog in meine Leseliste aufgenommen. Ich versuche immer mindestens jeden zweiten oder dritten Tag die Liste durchzugehen und nach neuen Artikeln Ausschau zu halten. Was soll man denn aber auch sonst machen, wenn der Februar aus fotografischer Sicht nicht besonders gut läuft? Immerhin gab es einen Tag an dem das Wetter so halbwegs brauchbar war, denn keine Woche später, lag wieder dicker Schnee auf den Straßen.

» Es gibt noch Hoffnung in Frankfurt

» Testbericht zum Hähnel Giga T Pro II

~

Aufgespürt

» tafelzwerg hat die ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr genutzt und hat sich am Rhein ausgetobt

» Photoshop Aktionen die einem das Arbeiten erleichtern

» Henning zeigt wie man es richtig macht – Fotografieren in der Kälte

» ToKo war mal wieder in New York und berichtete täglich von seinen Eindrücken

» Tobias fotografiert Tiere und ihre dazugehörigen Besitzer, daraus entsteht das Projekt Your PET und YOU

~

Inspiration

Polarlichter von Raymó

~

Ausblick
Morgen werde ich mich dann in meinen Kurzurlaub verabschieden. Bis zum 10. März werde ich einer Insel die ich schon immer bereisen wollte, einen Besuch abstatten – Island. Ich freue mich wahnsinnig auf die Reise und ich bin echt richtig gespannt, was mich da erwarten wird. Es ist schließlich Anfang März und nicht Hochsommer. Ich kann derzeit absolut nicht einschätzen, wie die Wetterlage so sein wird, ob es kalt sein wird, ob es regnen wird oder ob Schnee liegt. Es bleibt also in der tat spannend. Eines möchte ich jedoch vorab sagen, ich werde versuchen, jeden Tag einen kleinen Reisebericht mit ausgewählten Bildern zu erstellen. Bei meinen Reisen nach Skandinavien und Groß-Britannien, habe ich kleinere Reiseberichte verfasst, diese jedoch nur per Mail an Freunde oder Bekannte verschickt. Diesmal möchte ich, dass jeder meine Reise verfolgen kann. Wie man sieht, habe ich mir viel vorgenommen und ich hoffe, dass ich viele dieser Dinge umsetzen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.