Flow Mow – Gadget für tolle Zeitrafferaufnahmen

Wie der ein oder andere bereits weiß, besitze ich seit einiger Zeit eine GoPro, diese nutze ich vorwiegend um Zeitraffer-Aufnahmen zu erstellen. Da aber „normale“ Zeitraffer Aufnahmen schnell langweilig werden können, habe ich mir vor einigen Tagen den Flow Mow* bestellt und diesen bereits fleißig getestet. Es handelt sich hierbei um eine Art Eieruhr, die GoPro/Smartphone wird auf den Flow Mow geschraubt und dieser sorgt dafür, dass sich die Kamera um die eigene Achse dreht, wodurch ein super cooler Dreheffekt zu stande kommt.

~

Den Flow Mow gibt es in zwei Varianten, einen der eine 360° Drehung in 120 Minuten* schafft und einen der für die gleiche Umdrehung sage und schreibe 12 Stunden* benötigt. Das Prinzip des Flow Mow ist ganz easy, man schraubt seine GoPro oder sein Smartphone (ich denke alles andere ist zu schwer) auf den Flow Mow, dann dreht man den Flow Mow in die gewünschte Position und los gehts. Ach ja und nicht vergessen die Kamera einzustellen :) Die Handhabung ist echt kinderleicht und ich kann jetzt schon sagen, dass mir das Ding echt viel Freue bereitet.

Ich hatte bereits beschrieben, dass es zwei unterschiedliche Flow Mow Varianten gibt, durch die Kombination aus beiden, kann sich so die Drehgeschwindigkeit beeinflussen. Denn leider ist diese prinzipiell fix, der Flow Mow braucht eben 120 Min bzw. 12 Stunden für die 360° Bewegung, diese Geschwindigkeit lässt sich nicht verstellen. Aber im Endeffekt finde ich es nicht tragisch, außerdem kann die Geschwindigkeit des Zeitraffers noch später am PC nachträglich anpassen. Was man auch beachten sollte, der Flow Mow dreht sich traditionell nach links. Ist etwas doof, wenn man rechts einen Sonnenuntergang hat und sich die Kamera nach links dreht. Dafür gibt es aber eine Lösung, für die Drehung nach rechts müßte man den Flow Mow einfach kopfüber am Stativ anbringen. Habe ich zwar noch nicht ausprobiert, wird aber definitiv bald nachgeholt.

Apropos Stativ… Ich betreibe den Flow Mow mit meiner GoPro und dem Gorillpod, eine super geile Kombination wie ich finde. Auch wenn man gerade kein Stativ zur Hand hat, kann man den Flow Mow auch einfach auf einer ebenen Fläche positionieren. Insgesamt ist es ein super praktisches und nützliches Gadget, dass in jede Tasche passt und mit dem man super tolle Effekte erzielen kann. Von gibt gibts daher eine absolute Kaufempfehlung.

Anbei ein kleiner Test mit Blick auf den Tegernsee.

*Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Du darüber etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.