Jahresrückblick? Nö brauch ich nicht

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und sei es im TV als auch in der Bloggerwelt gibt es einige Jahresrückblicke zu sehen und zu lesen. Ursprünglich wollte ich auch einen verfassen, aber dann dachte ich mir, ach wozu denn, schließlich habe ich jeden Monat – und ich bin stolz, dass durchgezogen zu haben, ein Monthly Review geschrieben mit all den Dingen die geschehen sind usw. Daher denke ich mir, warum in die Vergangenheit schauen, die Zukunft mit den Plänen, Vorhaben, Zielen ist doch viel interessanter.

Bevor ich jedoch von meinen Plänen im neuen Jahr berichten werde, blicke ich dennoch zurück ins Jahr 2013. Eigentlich sollte hier nun mein bestes Bild 2013 zu sehen sein, aber nach längerem betrachten meiner Bilder, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es kein bestes Bild gibt. In der Tat habe ich dieses Jahr doch einige Aufnahmen gemacht, nicht nur auf Island oder Malta, sondern auch so habe ich vieles ausprobiert. Aber so ein richtig tolles Bild, bei diesem ich sagen würde, jawohl, das ist das beste Bild aus 2013, nein das habe ich leider nicht. Ich habe mich daher dazu entschieden, hier eine kleinere Auswahl zu präsentieren, von Bildern die mir viel bedeuten oder die ich einfach nur schön finde und mir gerne anschaue.

no images were found

So nun wird’s spannend, was ist 2014 so angesagt?

Richtig konkret habe ich für 2014 nichts geplant, es sind also tatsächlich keine Urlaube, Trips ect. geplant. Ein Problem wird nämlich sein, dass ich mich mindestens ein halbes Jahr mit meiner Abschlussarbeit beschäftigen darf, jedenfalls hat das studieren endlich mal ein Ende. Dementsprechend werde ich wohl eher spontan was unternehmen können, sofern es die zeit zulässt. Und wenn soweit alles zeitlich klappt, werde ich im Oktober oder November mir einen Fotourlaub gönnen, aber wohin bleibt noch offen.

Des Weiteren bleibe ich natürlich mit meinem Blog weiterhin am Ball, im Vergleich zu 2012, hatte ich 168,77% mehr Besucher, was mich sehr stolz macht. Ich glaube kaum, dass ich diese Quote toppen kann, aber immerhin will ich in 2014 keine roten Zahlen schreiben :) Von daher an dieser Stelle ein fettes Danke an alle da draußen die mein Blog schön fleißig lesen, ohne euch würde es nicht so laufen wie es derzeit läuft.

Zudem habe ich festgestellt, dass meine Aktivität in diversen Communitys sehr stark nachgelassen hat. Zu Beginn meiner fotografischen Laufbahn Karriere war ich viel auf deviantart unterwegs. Irgendwie ist das alles eingeschlafen und ich poste nur selten etwas auf flickr und diversen Foren. Das will ich jedenfalls ändern, ich will aktiver werden, meine Bilder zeigen, ich will das mehr diskutiert und kritisiert wird, denn nur so lernt man und entwickelt sich weiter.

Das war nun jedenfalls mehr oder weniger mein Rück- und Vorwärtsblick. Wie ihr seht ist nicht viel geplant, denn wie so oft lasse ich es einfach auf mich zukommen. In diesem Sinne, ein tolles, gesundes, erfolgreiches neues Jahr!

Stichwörter: Jahresrückblick, 2013, Feuerwerk

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Warum ich keinen Jahresrückblick […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.