Kehlsteinhaus – Eagle’s Nest

Neulich war ich in Berchtesgaden und bin dabei zum Kehlsteinhaus gewandert. Das Kehlsteinhaus wurde in den Jahren 1937/38 erbaut und liegt 1834m hoch. Heute befindet sich im Haus ein Gasthof. Wenn das Wetter mitspielt hat man von dort oben eine hervorragende Sicht auf das Land.

~

Das Kehlsteinhaus ist mit dem eigenen PKW leider nicht zu erreichen, dafür ist die Straße viel zu schmal und großartig viele Parkplätze gibt es vor Ort auch nicht. Am Fuße des Berges befinden sich drei groß angelegte Parkplätze (Salzbergstraße 45, 83471 Berchtesgaden). Einer dieser Parkplätze (P3) ist etwas außerhalb gelegen und ist kostenfrei. P1 und P2 am Obersalzberg liegen direkt nebeneinander und müssen, soweit ich mich erinnern kann bezahlt werden. Hier befinden sich auch zwei Gasthöfe und die Busstation. Mit dem Bus ist es für ungeübte Wanderer möglich zum Kehlsteinhaus zu gelangen, Kostenpunkt etwa 17€ Hin und Zurück. Die Abfahrt findt im Abstand von 30 Minuten statt, letzte Fahrt zum Kehlsteinhaus ist um 16.00h. Da das Wetter wirklich traumhaft war und es auch nicht all zu heiß war, bin ich entlang der Kehlsteinstraße (St999) hoch gewandert. Von den angegebenen 4 Stunden die auf dem Schild stehen, sollte man sich nicht abschrecken lassen. Ich bin recht langsam gelaufen mit einigen Pausen zwischendurch und habe 2 Stunden und 20 Minuten benötigt. Der Weg ist wirklich sehr schön zu laufen, 90% der Strecke ist asphaltiert und es gibt keine gefährlichen Abschnitte. Es ist im übrigen auch ein anderer Weg als mit dem Bus, sodass man ungestört mitten auf der Straße schlendern kann. Der Weg ist auch sehr gut ausgeschildert, sodass man sich wirklich nicht verlaufen kann. Etwas gestört hat mich jedoch, dass es weiter oben kein Schild mehr gibt, quasi um sich zu orientieren wie lange man noch benötigt. Aber da man etwa 45 Min davor, das Ziel ständig im Auge hat, kann man die Zeit doch gut einschätzen. Der Abstieg hat dann übrgens etwa 1,5 Stunden gedauert. Falls man jedoch auf diesen keine Lust hat, kann man sich für knapp 12€ auch mit dem Bus fahren lassen.

~

Bei der Wanderung kommen Naturliebhaber auf Ihre Kosten, es gibt während des Aufstiegs zahlreiche Pflanzen zu beobachten und zu fotografieren. Die ein oder andere Libelle ist mir auch begegnet. Hin und wieder hat man auch eine gute und schöne Sicht auf das Tal und wer zwischendurch keine Lust hat, der sollte seine Füße in die Hände nehmen und ein wenig weiter marschieren, denn zwischendurch erwartet einen eine großartige Aussicht. Oben angekommen steht man nun zunächst auf dem Busparkplatz. Von hier oben hat man bereits einen sehr schönen rundum Blick auf die Täler. Um weiter zum Kehlsteinhaus zu gelangen hat man nun die Wahl: entweder wandert man weiter (laut Schild benötigt man hierfür 35 Minuten) oder man investiert 2,20 € und läßt sich mit dem Fahrstuhl etwa 120m nach oben befördern. Ich empfehle an dieser Stelle den Fahrstuhl, denn dieser ist sehr prunkvoll und muss einfach gesehen werden.

Oben kommt man direkt im Restaurant an bzw. in einem kleinen Flur. Im Haus kann man sich quasi frei Bewegen und das ein oder andere zur Entstehung des Hauses nachlesen. Draußen angekommen kann man nun weiter zum Gipfel laufen und ein Gipfelkreuz anfassen. Von dem Bereich oben hat man wirklich eine herrliche Aussicht, ich habe gelesen, dass man teilweise bis zu 200km schauen kann. Aber lange Rede kurzer Sinn, nun lasse ich die Bilder sprechen.

kehlsteinhaus_05064

Tunnel zum Fahrstuhl

kehlsteinhaus_04949
Ausblick nach Süden

kehlsteinhaus_04822

Kehlsteinhaus mit Alpen im Hintergrund

kehlsteinhaus_04947

Blick Richtung Untersberg

kehlsteinhaus_04986

Alpenpanorama

kehlsteinhaus_05043

Auf dem Weg ins Kehlsteinhaus

koenigssee_04946

Königssee und Watzmann in Berchtesgaden

kehlsteinhaus_05028

Gipfelkreuz

kehlsteinhaus-04902 Panorama

Panorama (klick mich) mit Blick auf den Königssee, Watzmann, Kehlsteinhaus und Chiemgauer Alpen

kehlsteinhaus05-05009 PanoramaWeitsicht

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.